Archives for Februar, 2013

Frauenfeindlichkeit

Ich veröffentliche hier Abschnitte aus einem Thread des antifeministisch-maskulinistischen Forum wgvdl.com. Die Abschnitte beziehen sich auf die Ermordungen von Frauenbeauftragten in Afghanistan im letzten Jahr. Zur Website wgvdl.com gehört nicht nur das wgvdl-Forum sondern auch das Wiki WikiMANNia. Dieses Wiki wird von den Schreibern aus der selben Szene erstellt und enthält ebenfalls extrem frauenfeindliche Aussagen. […]

Soziale Dimensionierung als Alternative zu Studiengebühren

„Warum soll etwa eine Krankenschwester das Studium ihres späteren Chefarztes finanzieren?“ fragt die neue Bildungsministerin Johanna Wanka und befürwortet mit diesem Argument Studiengebühren. Sie kommt – wie ihre Vorgängerin Annette Schavan – aus „einfachen Verhältnissen“, eine Bauerntochter aus der DDR. Mit dieser Frage kann man unterschiedlich umgehen.  Bildungswahn? Tilman Krause wird ob solcher Fragen kopfschüttelnd […]

Wer ist dieser Tilman Krause?

Ein aktueller Artikel zur Aberkennung von Schavans Doktorgrad mit dem Titel Schavan ist ein spätes Opfer des SPD-Bildungswahns, sorgt derzeit für ein Twitter-Gewitter. Tilman Krauses absurde Idee, die CDU-Bildungsministerin sei ein Opfer der SPD-Bildungspolitik der 1970er Jahre, wird mit dem Twitter-Hashtag #dieSPDwars verspottet. Aber Krause zielte nicht einfach gegen die SPD, sondern viel mehr gegen […]

Sexismus und das Freie Welt Netzwerk

Ein_e Leser_in machte mich auf die Charts von Hyperland/ZDF aufmerksam. Birgit Kelles Beitrag „Dann mach doch die Bluse zu“ erreichte in wenigen Tagen allein beim rechts-konservativen Magazin Freie Welt „112.000 Likes, Shares, Tweets & Co“. Ich beobachte das Freie-Welt-Netzwerk schon seit einiger Zeit. Das Ehepaar Beatrix und Sven von Storch haben sich in den beiden […]

Keine Einigung im „euro-skeptischen“ Kleinparteien-Spektrum

Es wird sehr unwahrscheinlich, dass eine der rechts-libertären „euro-skeptischen“ Kleinparteien den Sprung in den Bundestag schafft. Die Wahlalternative 2013 hat nach einer internen Umfrage zur Parteigründung nach der Niedersachsen-Wahl bekannt gegeben, dass sie nicht mehr nur Stimmenbeschafferin für die Freien Wähler sein will, sondern nun die Gründung einer eigenen Partei anstrebt. Gemeinsam mit der rechts-libertären […]