Autorenfreundlichkeit

· Artikel (Netzpolitik)

Wikipedia hat es geschafft: ca. 1.000.000 Artikel und als enzyklopädisches Wissensportal hat sie ein Quasi-Monopol. Aber das Wiki-Prinzip gerät zunehmend in eine Schräglage: mit Wikipedia lässt sich inzwischen eine Menge Geld verdienen, aber die Autoren verschwinden immer mehr hinter den Texten, werden von Interessengruppen gemobbt und durch zähe Formulierungskleinkriege ausgebrannt. Neue Autoren müssen ebenfalls Helden der Frustrationstoleranz sein.
Daher „back to the roots“: nicht immer mehr Pedia, sondern auch wieder mehr Wiki!

in reference to: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie (view on Google Sidewiki)

2 Kommentare

Comments RSS
  1. Das ist eigentlich nichts mehr Neues?, oder

  2. Andreas Kemper

    Nein, nichts Neues. Aber wenn man es oft genug sagt, kommt es vielleicht an 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: