Archives for Juli, 2013

Elterngeld, „Kinderqualität“ und Gerechtigkeit

Vor zehn Jahren machte ein Aufschrei die Runde: „Deutsche Akademikerinnen seien zu 41% kinderlos“. Zudem würden sich in Deutschland zu wenig Männer um Kinder kümmern. Hierauf ersann die SPD das einkommensabhängige Elterngeld. Zuvor gab es das Erziehungsgeld: zwei Jahre monatlich 300 Euro, nur nicht für Reiche. Es war sozialkompensatorisch angelegt und sollte dafür sorgen, dass […]

Volksabstimmung ist jetzt die falsche Forderung

Die Forderung nach Volksabstimmung ^auf Bundesebene^ kommt zur falschen Zeit. Die soziale Wahlbeteiligungsschere ist von 1972 bis 2009 von 5 auf 19 Prozentpunkte angewachsen. Hatten 1972 von den 20% der ^oberen Schicht^ eine Wahlbeteiligung von 97% und die ^untere Schicht^ von 92%, so beträgt die Bundestags-Wahlbeteiligung der ^oberen Schicht^ 2009 95%, die der ^unteren Schicht^ […]

Bewusst gedachte Vertikalismen

Zur klassenbezogenen Problematik der Sprachkorrekturen Die beherrschten Klassen wissen sehr viel besser als Menschen aus der sogenannten Mittelschicht, dass Sprache politisch ist. In der Mittelschicht wird Sprache essentialisiert, unhinterfragt, in der Arbeiter*innenklasse besteht ein deutliches Bewusstsein dafür, dass Sprache gegen sie verwendet wird, immer wieder, von der Grundschule, wo über Sprache selektiert wird, bis hin […]

Lookism

Nach dem Spiegel-Interview zur Alternative für Deutschland reagieren bestimmte Kreise in gewohnter Weise: In Ermangelung von Argumenten greift man Äußerlichkeiten an. In der Forschung zur Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit wird von einem Syndrom der Menschenfeindlichkeit gesprochen. Damit ist gemeint, dass Menschen, die in einem Bereich gruppenbezogen menschenfeindliche Einstellungen haben, z.B. rassistisch sind, auch in anderen Bereichen dazu […]

Studierende Arbeiterkinder aus Münster erwarten Stellungnahme der AfD

Im Folgenden dokumentiere ich einen Offenen Brief an Alexander Dilger. Das Referat für studierende Arbeiterkinder im AStA der Uni Münster, der AStA der Uni Münster, der Dishwasher. Magazin für studierende Arbeiterkinder zählen neben Einzelpersonen zu den Unterstützern des Offenen Briefes. Offener Brief an Alexander Dilger, Landessprecher der AfD Sehr geehrter Herr Dilger, Sie sind Landessprecher […]

Wikimannia, Maskulinisten und die AfD

Nach meinem Interview im Spiegel zur Demokratiefeindlichkeit einer Reihe von AfD-Repräsentanten reagierten AfD-Sympathisanten mit einem zu erwartenden Angriff gegen meine Person. Hierbei wurde ein denunziatorischer Artikel aus der antifeministischen Wikimannia bemüht. Wikimannia entzieht sich bewusst der deutschen Rechtsprechung, es gibt keine Person, die sich mit Klarnamen verantwortlich zeichnet. Sollte eine solche Person ausfindig gemacht werden, […]

AfD: Nazi-Diktatur war nicht rechts, linken Antifaschismus gab es nicht?

Die Facebook-Seite der Alternative für Deutschland ehrt die Stauffenberg-Gruppe für ihren versuchten Anschlag auf Hitler. Die offiziellen Statements sind krass: Die Nazi-Diktatur soll im Gegensatz zu Stauffenberg nicht rechts gewesen sein. Wenn es einen Antifaschismus gegen die Nazis gegeben habe, dann sei er von jenen Widerständlern um Stauffenberg gekommen.  Die Menschen, die gegen die Nazis […]

Ökologie, Migration, Gender – die AfD zeigt sich

Innerhalb einer Woche zeigte die Alternative für Deutschland auf ihrer Facebook-Seite, dass sie mehr drauf hat als nur Anti-Euro: Zwischen dem 9. und 13. Juli gab es eine Reihe von offiziellen Postings zu den Themengebieten Gender/Feminismus, Energiepolitik/Ökologie und Migration/Rassismus, die keine Frage offen lässt. Hier eine kleine Dokumentation: 9. Juli 2013: „Überall wird gegendert, was […]

Anti-Öko-Partei AfD?

Der Mitbetreiber der konservativen Website Achse des Guten, Michael Miersch, dokumentiert den Programm-Entwurf der AfD zum Thema Energiepolitik: Die Alternative für Deutschland AfD kritisiert die Energie-Wende, möchte regenerativen nur dort, wo sie nötig seien, kritisiert die vorschnelle Abschaltung von Atomkraftwerken und fordert die Forschungsbeteiligung an Nuklearreaktoren der 4. Generation, um wettbewerbsfähig zu bleiben. In dem […]

Offener Brief an die Gruppe „Diversity und Lehre“ der FU Berlin

Ich melde mich bei Ihnen, weil aktuell u.a. über Artikel in Telepolis und jetzt in der Süddeutschen Ihre „Didaktischen Empfehlungen“ zum Bereich Bildungshintergrund massiv kritisiert werden, vor allem auch von akademischen Nicht-Akademiker*innenkindern. Hierzu möchte ich zunächst sagen, dass ich mit den Artikeln nicht übereinstimme. Es gibt tatsächlich viele Probleme zwischen Studierenden mit einer sogenannten „niedrigen“ […]

%d Bloggern gefällt das: