Category archives for Artikel (Gender)

Warum die Männerrechtsbewegung nicht zur Männerbewegung zählt

Antifeministische Männerrechtler wie Arne Hoffmann und Michael Klein benutzen in letzter Zeit den Begriff „Männerbewegung“ um damit die „Männerrechtsbewegung“ zu bezeichnen. Dies geschieht wahrscheinlich zum Zweck, die Männerrechtsbewegung größer wirken zu lassen, Unterschiede zwischen Pro- und Antifeminismus zu verwischen und die Geschichte zu vernebeln. Tatsächlich ist aber die Männerrechtsbewegung noch nicht einmal ein Teil der […]

Irrlicht Jungenbenachteiligung

In der „Welt Online“ war heute ein männerrechtlicher Artikel zu lesen, der den neuen Nationalen Bildungsbericht vom 22. Juni kommentiert. Unter dem Titel „Die Jungs sind die Verlierer des Bildungssystems“ schreibt dort Birgitta vom Lehn: „Bei der Präsentation des Bildungsberichts 2012 standen die üblichen Verdächtigen im Mittelpunkt: die Benachteiligten in Gestalt von Kindern aus Migrantenfamilien […]

Männergewalt – Frauengewalt

Maskulisten/ Maskulinisten/ Männerrechtler/ Antifeministen behaupten gerne, dass Frauengewalt gegen Männer mindestens so hefitig sei wie Männergewalt gegen Frauen. Deshalb müssten Frauenhäuser als „Horte des Männerhasses“ aufgelöst werden. In den Medien machte jetzt ein Video aus einer Talkshow aus Griechenland die Runde, wo ein Neonazi brutal auf eine Kommunistin einschlägt. Das „Männermagagzin“ des Antifeministen Detlef Bräunig […]

Wikipedias „Oma-Test“

Die deutschsprachige Wikipedia hat bekanntlich 8% Autorinnen und über 90% Autoren. Dies lässt sich bekanntlich nicht auf die Internetnutzung allein zurückführen, da in Sozialen Netzwerken der Frauenanteil wesentlich höher ist. In Facebook liegt er bei 56%. Aber auch in Wikipedia liegt der Anteil weiblicher Autorinnen nicht überall wie in Deutschland bei 8%. In den Vereinigten […]

Wikipedias Kategorie:Frauenrechtler

Wikipedia listet Frauenrechtler_innen in der Kategorie:Frauenrechtler auf. Seit mindestens einhundert Jahren weisen Frauenrechtlerinnen darauf hin, dass der Sexismus auch im sprachlichen Unsichtbarmachen von Frauen besteht. Daher war ein wesentlicher Punkt der Frauenbewegung das Infragestellen des generischen Maskulinums. In der männlich dominierten Wikipedia wurden diese feministischen Bedenken beiseite gefegt und rigoros das generische Maskulinum durchgesetzt. Bereits […]

Androzentrisches Wikipedia

Dass die deutschsprachgie Wikipedia androzentrisch orientiert ist, zeigt eine Analyse eines Vorfalls in Wikipedia Ende Januar 2012. Dieser Vorfall wurde in einem 48seitigen Papier dokumentiert. Nimms wie ein Mann Reaktionen Inzwischen gibt es eine formale Entgegnung vom Wikipedia-Autoren Liesel, die im wesentlichen darauf aufbaut, dass es sich bei dem Konflikt um einen Konflikt zwischen konstruktiven […]

Arne Hoffmanns Geister

Arne Hoffmann, der (einstige) Star-Autor des organisierten Antifeminismus, bloggt wieder. Im August 2011 stellte er mit einem Blogbeitrag dar, warum er nicht mehr zu bloggen gedenke. Der Grund war die rassistische und islamfeindliche Positionierung größer Teile der Männerrechtsbewegung nach dem Osloer Anschlag durch Breivik. Breivik posititionierte sich inhaltlich mit seinem Antifeminismus, seiner Anti-Political-Correctness-Sprache, seiner Feindschaft […]

Piraten-Post-Gender: Nichts tun, wenns brennt?

Ein Oberbürgermeisterkandidat der Piraten-Partei, Wolfgang Britzl, hat ein Foto getwittert, auf dem eine Frau die aktuelle Ausgabe der EMMA verbrennt. Die besseren Kommentare auf Blogs von Pirat_innen verurteilen diese Aktion, weisen aber letztlich der EMMA bzw. Alice Schwarzer die Schuld für die Zeitschriften-Verbrennung zu: Wenn so unsachlich geschrieben wird, müsse man sich über die Wut, […]

Wenn Breivik unzurechnungsfähig ist, was waren dann die Nazis?

„Er lebt in seinem eigenen wahnhaften Universum und seine Gedanken und Handlungen werden von diesem Universum beherrscht“ so das Urteil des Staatsanwalts Svein Holden über Breivik. Dies gilt auch für Nazis und Neonazis. Breivik hat seine Tat mehrere Jahre vorbereitet. Es lag kein psychotischer Schub vor, noch hat er die Nerven verloren. Natürlich lebt er […]

Warum Wikipedia ein Männerclub ist

Sue Gardner, die Geschäftsführerin der Wikimedia-Foundation, hält sich gerade in Deutschland auf. Eines ihrer Themen, über die bspw. Die Zeit oder der Focus berichten, ist die extrem niedrige Anzahl von Autorinnen bei Wikipedia. Ihr Ziel: die Verdopplung der Anzahl von Autorinnen von 13% auf 25%. Dies Ziel wird illusorisch bleiben, wenn nicht der Antifeminismus und […]

Maskulinismus

Genderpolitik Profeministische Männergruppen waren von den 1970er Jahren bis heute der Versuch, selbstkritisch mit männlichen Habitus umzugehen. Während in den 1970er und 1980er Jahren die Männergruppen profeministisch und antisexistisch ausgerichtet waren, differenzierte sich die Männergruppenszene ab Anfang der 1990er Jahre. Es kam zu einer Institutionalisierung der Jungen-, Väter- und Männerarbeit, die oftmals mit kirchlichen und […]

%d Bloggern gefällt das: