Tag archives for Klassismus

Sozialchauvinismus oder Klassismus?

In zwei Buchbesprechungen zu Christian Baron und Britta Steinwachs Faul, frech, dreist. Die Diskriminierung von Arbeitslosigkeit durch Bild-Leser*innen, erschienen 2012 in der Reihe Klassismus in der Edition Assemblage, wurde der Begriff „Klassismus“ für die Kennzeichnung der Diskriminierung von Arbeitslosen kritisisiert: Peter Nowak: Den Hass aufstocken und jung und politisch!: Faul, Frech, Dreist – Die Rolle […]

Rektoratsentschluss der Uni Münster gegen Selbstorganisierung von studierenden Arbeiterkindern

Anfang des Monats haben zwei Studien die kaum noch überschaubaren Bildungsberichte ergänzt, denen zufolge Arbeiterkinder im Bildungsbereich massiv diskriminiert werden. So hieß es in der einen Studie, dass immer mehr Arbeiterkinder vor einem Studium zurückschrecken. „Wir brauchen Initiativen, die sozial benachteiligten Jugendlichen die Aufstiegsangst nehmen“. An der Uni Münster gibt es eine solche Initiative, eingerichtet […]

Thilo Sarrazin bekräftigt seine Eugenik-Thesen

Im Januar erscheint die Paperback-Ausgabe von Thilo Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“, der ein neues Vorwort vorausgeht, welches im Focus 2/12 vorabgedruckt wurde. Seit zweieinhalb Jahren hausiert Thilo Sarrazin mit einer Neuauflage des Erbintelligenz-Paradigmas, möchte uns vor einer „dysgenischen“ Entwicklung warnen und holt Vorschläge aus der Eugenik-Mottenkiste, die die klassenspezifische Diskriminierung durch das Elterngeld noch […]

Offener Brief an die ADS: Der Klassismus nimmt zu

Sehr geehrte Christine Lüdders, heute erscheint der zehnte und letzte Band der bemerkenswerte Studie zur „Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“. Sie haben sicherlich die Studien zur Kenntnis genommen. Wilhelm Heitmeyer hebt die Tendenzen hervor, wonach Sexismus, Heterosexismus und Antisemitismus in der deutschen Gesellschaft eher rückläufig seien, rassistische Einstellungen sowie die Abwertung von Obdachlosen und Arbeitslosen jedoch zunähmen. Herr […]

Bartschs Alkohol

Dietmar Bartsch, MdB und Kandidat für den Parteivorsitz von Die Linke, soll sich am 30.10.2011 in der Berliner Gallerie vor 20 Zuhörer_innen abfällig über ALG-II-Bezieher_innen geäußert haben. Uli Gellermann bestätigte mir, dass er folgenden Satz gehört habe: Da in Zeiten schlechter Wahlergebnisse die Mandate knapper seien, würden sich die Abgeordneten der Linkspartei um die Posten […]

Klassismus von deutschen Politikern

Klassismus von deutschen Politikern Es ist auffallend, dass sich seit einigen Jahren Politiker mit Klassismus in Form von diskriminierenden Äußerungen gegen Angehörige sogenannter „unterer“ Schichten hervortun. Diese markanten Sprüche richten sich oftmals gegen Obdachlose und Arbeitslose, aber auch gegen GeringverdienerInnen und Nicht-AkademikerInnen. Eine wirkliche Entschuldigung findet sich kaum. Wenn überhaupt, wird behauptet, man sei falsch […]

Abwehr von Klassismus-Kritik

Mein Kollege Tobias Fabinger hat für Telepolis ein Interview über die Arbeit im „Referat für finanziell und kulturell benachteiligte Studierende“ („Arbeiterkinder-Referat“) im AStA der Uni Münster gegeben. Telepolis ist eine Internetseite, die für die Diskussionsbereitschaft der Leser_innen berühmt/berüchtigt ist. Ich habe die Argumente gegen die Arbeit im Referate kategorisiert und gezählt. Ist relativ schnell und […]