Wegen Ladendiebstahl muss eine Mutter ins Gefängnis

· Klassengesellschaft, Klassenjustiz

Weil sie zehn Marzipanschweinchen im Wert von 30 Euro klaute, muss eine Mutter für fünf Monate ins Gefängnis – ohne Bewährung. Sie war wegen ähnlicher Bagatellen zuvor schon zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Sohn muss wahrscheinlich ins Heim. An solchen Fällen zeigt sich, dass die Justiz in Deutschland strukturell klassistisch geprägt ist.

Weitere Infos: Gefängnis für Mutter wegen Diebstahl von Lebensmitteln


Flattr this

6 Kommentare

Comments RSS
  1. Silverstar

    Die Frage ist aber auch – warum klaut sie dann Marzipanschweine und kein Brot oder Nudeln?

    Womit ich trotzdem nicht die Lage der sozial schlechter gestellten schönreden möchte.
    Nurso als Nebengedanke.

  2. Christian

    Was soll man den eigentlich als Staat machen, wenn die Bewährungsstrafen anscheinend nicht wirken? Geldstrafen kann man ihr auch nicht geben.
    Ich vermute mal, dass ihr mehrmals gesagt wurde, dass dies wirklich die allerletzte Bewährungsstrafe ist und sie es einfach nicht mehr ernst genommen hat.

  3. andreas.erich.kemper@gmail.com

    Viele Vermutungen, die du da anstellst, um den Staat gut aussehen zu lassen. Aber selbst wenn diese Vermutungen alle zutreffen sollten, gäbe es tausend andere sozialere Möglichkeiten.
    Vielleicht steckt ganz einfach auch nur der in den sogenannten höheren Klassen vorhandene Mangel an Einfühlungsvermögen und Emphatie dahinter. Das erklärt natürlich noch nicht, warum Steuerbetrüger, die Millionen hinterziehen, also einen millionfach höheren Schaden anrichten, nicht eingeknastet werden.

  4. James T. Kirk

    An solchen Fällen zeigt sich, dass die Justiz in Deutschland strukturell klassistisch geprägt ist.

    Kannst Du mal genau ausführen, was an dem Urteil "klassistisch" ist, mal abgesehen davon, daß der Begriff Klassismus vermutlich nur von linken Soziologen gebraucht wird und nicht allgemein anerkannt ist.

    Ich sehe keine "Klassen" in der deutschen Gesellschaft. Ich hoffe, Marx ist für Sie kein Religionsersatz.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.