Kein Westfälischer Friedenspreis für atomare Aufrüstung

· Allgemein

Der „Preis des Westfälischen Friedens“ soll am 22. September 2012 im Rathaus der Stadt Münster an Helmut Schmidt für sein Lebenswerk vergeben werden. Gewürdigt werden soll auch Helmut Schmidts Einsatz für den NATO-Doppelbeschluss: „Seine auch in der Nachrüstungsfrage konsequente Haltung und der Einsatz für den Nato-Doppelbeschluss trugen mit dazu bei, dass der Kalte Krieg seinem Ende entgegenging.“ (Preis des Westfälischen Friedens) Dies brüskiert die Friedensbewegung der 1980er Jahre, die eigentlich diesen mit 50.000 Euro dotierten Preis für konkrete Projekte erhalten sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: