Die sich aufpotenzierende Krisendynamik für Björn Höcke

· Allgemein
Autoren

Was ist eine „aufpotenzierte Krisendynamik“? Über diesen Begriff bin ich bei der Lektüre des NS-Verherrlichers „Landolf Ladig“ gestolpert. Hier zu lesen:

aufpotenzierte Krisendynamiken

Veröffentlicht im völkischen Magazin „Volk in Bewegung“ 5/2011. Herausgeber ist der mehrfache vorbestrafte Neonazi Thorsten Heise, ein Bekannter von Björn Höcke.

Gibt man diesen Begriff „aufpotenzierte Krisendynamik“ bei Google ein, findet sich kein Treffer. Bzw. in leicht abgewandelter Form findet sich genau ein Treffer, nämlich in der Kyffhäuser-Rede von Björn Höcke im Jahr 2015:

Björn Höckes Rede zum Flügeltreffen am Kyffhäuser (06.06.2015)

Neben „Landolf Ladig“ spricht nur Björn Höcke von „aufpotenzierende Krisendynamiken“. Es ist die x-te Fundstelle, die auf eine Identität zwischen dem NS-Verherrlicher „Landolf Ladig“, der zwischen 2011 und 2012 in NPD-nahen Magazinen Thorsten Heises schrieb, und Björn Höcke, der 2013 in die AfD eintrat, hinweist.

Die Fundstellen kann man gliedern nach

  • ungewöhnlichen Begriffen, die von Höcke und „Ladig“ benutzt werden (Entelechie, Entropie, Homöostase, Perturbation, Vernutzung,…)
  • identische Wortkombinationen, die nur bei Höcke und „Ladig“ auftauchen („organische Marktwirtschaft“, „aufpotenzierte Krisendynamiken“)
  • plagiierte Sätze („Ladig“ plagiierte 2011 komplett einen Leserbrief von Höcke von 2008)
  • identischen Fehler bei „Ladig“ und Höcke („Ladig“ und Höcke sprachen vom „opus magnum ‚Genius der Deutschen'“ – das besprochene Buch heißt „Der deutsche Genius“)

Hinzu kommt, dass

  • Höcke gegenüber Dieter Stein 2007 ankündigte, nur unter Pseudonym schreiben zu wollen
  • Höcke die Bekanntschaft mit dem Herausgeber der „Ladig“-Texte, Thorsten Heise, zugab
  • „Ladig“ das Wohnhaus von Höcke beschrieb
  • „Ladig“ und Höcke eine „populationsökologische“ „Postwachstumsökonomie“ einfordern
  • „Landolf Ladig“ einen sehr außergewöhnlichen und sehr ähnlichen  Vornamen hat wie Höckes ältester Sohn, die in völkischen Vornamenslisten direkt übereinander stehen
  • Höcke bis 2013 unter Realnamen keine Texte schrieb (außer dem einen Leserbrief, der von „Ladig“ abgekupfert wurde) und „Ladig“ seit 2013, also seit Höcke als Politiker öffentlich aktiv wurde, von der Bildfläche verschwunden ist
  • „Ladig“ 2011 Sätze von Höcke von 2008 übernahm, Höcke ab 2013 zahlreiche Formulierungen von „Ladig“ von 2011-2012 übernahm – also ein wechselseitiges Abschreiben, wenn es denn zwei verschiedene Personen sein sollten, was unwahrscheinlich ist  -, dass Höcke aber behauptet mit seinem Schweigen alles zu der Thematik gesagt zu haben
  • Höcke der Forderung des AfD-Bundesvorstandes nicht nachkam, mich für meine Behauptungen anzuzeigen, um das Ganze juristisch zu klären, und der Forderung nicht nachkam, eidesstattlich zu versichern, nicht für die NPD geschrieben zu haben.

Ich denke, es wird nicht bei diesen Fundstellen bleiben. Es handelt sich – in Höckes bzw. „Ladigs“ Worten – um eine sich „aufpotenzierende Krisendynamik“ für Björn Höcke.

Nachtrag 18.04.2016

In seiner Rede vom 12.04.2016 benutzt Höcke mehrfach die Wendung der „aufpotenzierten Krisendynamik“. Video (ab 5:40)  Zudem benutzt er dort wieder die Metapher, die Thorsten Heise erstmals in der NPD-Eichsfeldstimme benutzte: Deutschland werde aufgelöst wie Seife unter einem warmen Wasserstrahl.

Nachtrag 18.07.2016

Auch während eines Interviews mit dem MDR benutzt Höcke die „Ladig“-Vokabel „aufpotenzierende Krisendynamiken“ und zwar in einem quasi nationalrevolutionären Kontext. Wenn die „Altparteien“ („Ladig“ sprach von „Systemparteien“) der AfD keine „nennenswerte Mitgestaltung“ einräumen, wird es zum Bürgerkrieg kommen:

„Das Altparteienkartell“ habe das Land „gegen die Wand gefahren“, sagte Höcke MDR THÜRINGEN. Wenn die AfD nicht eine nennenswerte Mitsprache bei der Gestaltung der Politik erhalte, befürchte er „sogar das Abgleiten dieses Landes in den Bürgerkrieg.“ Auf die Nachfrage, warum er trotz Wirtschaftswachstums und sinkenden Arbeitslosenzahlen von „Untergang“ spreche, sagte Höcke, die Krisendynamiken drohten sich „aufzupotenzieren“.

 

11 Kommentare

Comments RSS
  1. Wayne

    Sauber, noch einen Grund mehr die AfD zu wählen. #RefugeesOUT

    • Andreas Kemper

      Allerdings werdet ihr Neonazis bestenfalls dann gewählt, wenn ihr geschickt verheimlicht, was ihr eigentlich wollt.

      • endspurt

        Frei nach Theodor W. Adorno:

        Die Mimikry-Entlarvung ist der Antifaschismus des dummen Kerls.

      • Andreas Kemper

        Falls damit eine Anspielung auf das Zitat „Der Antisemitismus ist der Sozialismus der dummen Kerls“ gemeint sein sollte: Das Zitat stammt von Ferdinand Kronawetter.

        Auch sonst kann ich mit Ihrer Bemerkung nicht viel anfangen. Meine 150seitige Expertise zur faschistischen Ideologie Björn Höckes geht nur am Rande auf das ein, was Sie „Mimikry-Entlarvung“ nennen. Aber auch diese „Entlarvung“ ist allein schon deshalb wichtig, weil die faschistische Strömung in der AfD bemüht ist, bestimmte Zusammenhänge zu verstecken. Es ist nun kein Zeichen von „Dummheit“, diese bewusst versteckten Zusammenhänge aufzudecken.

  2. Telipinu Hatti

    Also war einer von Höckes Texten als Vorlage schon drei Jahre lang frei zugänglich, bevor „Ladig“ ihn verwendete? Als Indizien sind die vor „Ladigs“ Artikel schon veröffentlichten Höcke-Zitate jedenfalls schwächer als die Formulierungen, die „Ladig“ erstmals, und Höcke anschließend verwendet hat.

    Im Zivilprozess wird die Weigerung, eine Eidesstattliche Versicherung über eine bekannte Tatsache abzugeben, normaler Weise als Bestätigung der gegenteiligen Behauptung gesehen.

    Und „Ladigs“ Thesen, u.a. sein Lob für die NS-Wirtschaftspolitik und die Uminterpretierung der Weltkriege als Präventivkriege gegen ein zu erfolgreiches Deutschland durch „Ladig“ soll ein Grund mehr sein, AfD zu wählen? Hat Wayne Ladigs Artikel überhaupt gelesen?

    • Andreas Kemper

      Ob die einen oder die anderen Plagiate „schwächer“ sind, ist eine merkwürdige Aufrechnung. Ladig plagiierte von Höcke und Höcke plagiierte von Ladig. Das heißt, die Indizien dafür, dass Höcke und Ladig identisch sind, verstärken sich gegenseitig.

  3. genova68

    Gute Arbeit, danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: