AfD ist gegen „Multikulti-Umerziehung“

· Artikel (Sozialphilosophie)

Soeben forderte die Alternative für Deutschland auf ihrer offiziellen Facebook-Seite

Klassische Bildung statt Multikulti-Umerziehung

Unbenannt

Seit Wochen sieht sich die Alternative für Deutschland diffamiert, wenn ihnen Rechtspopulismus unterstellt wird. Etliche Beispiele bezeugen diesen Rechtspopulismus und mit etlichen Ausreden versucht sie gegenzuhalten.

Das Schlagwort „Multikulti-Umerziehung“ findet sich nur selten im Internet. Google findet keine 100 verschiedenen Seiten. Die Seiten, auf die Google verlinkt, gehören zum Ring Nationaler Frauen, Junge Nationaldemokraten, Politically Incorrect und verschiedene rechts-esoterische Foren. Das politische Schlagwort „Multikulti-Umerziehung“ ist also bestenfalls zum Rechtspopulismus zu zählen, eher aber noch zum Rechtsextremismus.

Dass die Alternative für Deutschland gegen eine „Multikulti-Umerziehung“ Klassische Bildung setzt, zeigt nur, dass es sich hier nicht um Springerstiefel-Nazis handelt, sondern um eine Verbindung von Bildungsbürgertum mit Naziparolen, also um eine Erscheinungsform des verrohten Bürgertums.

Wir dürfen gespannt sein, wie sich die Alternative für Deutschland jetzt wieder raus reden möchte. Innerhalb einer Stunde gab es über dreihundert „Likes“ („mir gefällt das“) und über einhundert Weiterverlinkungen.

13 Kommentare

Comments RSS
  1. Martin Lauber

    Sie sind schnell – da hat der Onlinemoderator wohl etwas provozieren wollen. Der Begriff ist tatsächlich sehr rechts besetzt – wie Sie sehen, wird sich in den Kommentaren auch schon dagegen ausgesprochen. Ich lehne zwar ebenfalls jegliche staatliche oder anderweitig institutionelle „Umerziehung“ ab, weil anti-freiheitlich. Aber das Thema Integration ist völlig ungeeignet, es so zuzuspitzen.

    • Andreas Kemper

      Es handelt sich nachweislich um Nazi-Jargon. Nach nicht mal zwei Stunden wurden dafür 441 „Likes“ ausgesprochen. Es reicht nicht aus, wenn sich der AfD-Vorstand offiziell distanziert und den Onlinemoderator auswechselt. Die 441 „Likes“ sind das Problem. Was meinen sie, wie viele dieser Leute beim Gründungsparteitag auflaufen werden?

  2. Martin Lauber

    So, der unsägliche Slogan ist weg. Wäre ja noch schöner.

    Populismus sollte man getrost den Linken überlassen („Reichtum für alle“).

    • Andreas Kemper

      Der neue Slogan lautet Bildung statt Ideologie. Gut, dass wir jetzt wissen, was bei der AfD unter Bildung („Klassische Bildung“) und was unter Ideologie („Multikulit-Umerziehung“) gemeint ist.

      Das soll es jetzt gewesen sein? Keine Distanzierung von dem Spruch, von dem Admin, von den vielen Rechtspopulist_innen/ Neonazis, die ihr „gefällt mir“ unter dem Spruch gesetzt haben?

  3. Felix Grobusch

    Der Slogan ist sehr unglücklich gewählt.
    Auch kann ich (wohl so ziemlich niemand) im Moment sagen wer denn die Facebook Seite verwaltet und wieweit der sich am (noch nicht beschlossenen?!) Parteiprogramm orientiert.
    Ich sage Gründungsparteitag abwarten und Argumentationen nicht auf eine Google Suche stützen die rechte Begriffe auswirft. Ich hoffe stark das die AfD sich von rechtem Gedankengut distanziert so das sie für viele Politikfrustrierte eine „echte“ Alternative wird worin die Piratenpartei aus meiner Sicht leider bis jetzt kläglich versagt hat.

    • Andreas Kemper

      Der Parteivorstand weiß, wer die Seite verwaltet. Wäre ja noch dümmer, eine offizielle Parteiseite zu haben und sie von einem Unbekannten verwalten zu lassen.

      Zum Gründungsparteitag: Soeben meldet die Junge Freiheit, dass Wolfgang Hübner der AfD beigetreten ist. Sein Beitrag gegen den Lobbyismus von Minderheitengruppen wie „den Homosexuellen“ hat die AfD-Gemeinde vor wenigen Tagen in schiere Verzückung versetzt. Bin gespannt, für welche Posten er kandidieren möchte.

  4. Hans Herrmann

    Lieber Herr Kemper,

    von einem zugegebenermaßen sehr unsensiblen und mißverständlichen Posting eines einsamen Online-Admins sollte man nicht gleich auf den Charakter einer ganzen Partei schließen. Ob dieser Slogan nun von 400, 500 oder 10.000 FB-Mitgliedern geliked wurde, ist unerheblich. Diese „Liker“ müssen ja keine Anhänger der AfD sein. Es kann sich genau so gut um Provokateure, Trolle, politische Konkurrenz oder Beifall von der „falschen“ Seite handeln. Im übrigen kann man hunderte „likes“ für wenige Euro kaufen!

    Treten Sie doch der AfD bei und bringen Sie den Laden auf den „richtigen“ Kurs!

  5. Oeconomicus

    1.Tiefe Einblicke in die politische „Alternative für Deutschland“
    http://www.geolitico.de/2013/03/06/tiefe-einblicke-in-die-politische-alternative-fur-deutschland/

    2. Prof. Hankel zu den ökonomischen Lu(e)cke(n) des AfD-Gründers während der Bundespressekonferenz vom 11.4.2013:

    Teil 1 – http://www.youtube.com/watch?v=xDk4rlXQCi8
    Teil 2 – http://www.youtube.com/watch?v=S_cHNGEL5eM

  6. Klaus Ehrlich

    Die AfD Tageslosung ist nicht gelöscht worden, sondern auf der Seite der AfD weiterhin als Foto abrufbar. Es kann dort ebenso noch kommentiert werden.

    Die AfD FB-Seite ist DIE Propagandaplattform der Partei schlecht hin. Was anderes hat sie im Moment nicht. Von daher ist es nicht ein einzelner Admin. Verantwortlich für die Seite ist Frau Frauke Petry. Siehe:

    http://bubgegenextremerechte.blogsport.de/2013/04/11/afd-parteitag-im-schatten-des-rechtsextremismus/

    • Andreas Kemper

      Hallo Klaus Ehrlich, haben Sie mal einen Link?
      Ich habe noch einmal nachgeschaut und nichts gefunden.
      Mir ist dann aber aufgefallen, dass die AfD-Tageslosung zugleich auch bei WA2013 steht und dort ist sie nicht gelöscht.
      Verantwortlich für die Seite ist anscheinend Bernd Lucke.

  7. Kevin M.

    Viele deutsche Großstädte in Deutschland sind ja mittlerweile Monokulti geworden, von daher ist das Zitat auf dem Plakat doch eh falsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: