Wahlmanipulation gegen AfD?

· Allgemein, Artikel (Klassismus)

Schon lange wähnt sich die AfD bei einem mindestens zweistelligen Ergebnis. Sie rufen dazu auf, bei manipulierbaren Umfragen mitzumachen und benutzen dann diese Ergebnisse, um sich selber eine angeblich hohe Resonanz in der Bevölkerung zu bestätigen. Auf ihrer Website wird der Wahl-Radar 2013 der Düsseldorfer Kommunikations-Agentur osicom abgebildet. Sehr wichtig heißt es dort:

„Einbezogen werden sowohl die klassischen Umfrage-basierten Prognosen der bekannten Meinungsforschungsinstitute als auch die auf der Auswertung von Social Media und Wahlbörsen basierenden Prognosen. Die diversen Wahlprognosen werden dann zu einer Gesamtprognose („Meta-Prognose“) verdichtet.“

Statt „verdichtet“ müsste es wohl eher „verfälscht“ heißen, da die einbezogenen Wahlprognosen anfälliger für die Manipulation sind als die Methoden der renommierten Meinungsforschungsinstitute. Sieht man sich an, wer hinter osicom steckt, dann werden auch Zweifel an die Neutralität dieser Institution geweckt. Das Unternehmen wurde im Sommer 2000 von Wolfgang Osinki gegründet. Osinki ist Berater von AfD-TV. Auf seiner Facebook-Seite macht er unverhohlen Werbung für die AfD: „Die AfD ist die einzige Alternative. Auch chronische Nichtwähler haben dieses Mal die Wahl.“ (12.08.013) Osinki/ Osicom ist laut Impressum verantwortlich für das rechtspopulistische Online-Magazin DeutschlandWoche, welches ebenfalls die AfD protegiert.

Da sich die manipulierbaren Prognosen mit denen der Meinungsforschungsinstitute beißen, die alle die AfD weit unter 5 Prozent sehen, wurden bei AfD-Anhänger*innen und -Symphatisant*innen Verschwörungstheorien immer lauter. Zuletzt schrieb der rechtslibertäre Herausgeber der eigentümlich frei, André Lichtschlag, einen entsprechenden Artikel. Die Geschichte habe gezeigt, dass wahrscheinlich schon bei den Republikaner-Ergebnissen im Vorfeld bewusst geschummelt worden sei. Die Meinungsforschungsinstitute, die mit den etablierten Parteien gemeinsame Sache machten, hielten die Rohdaten bewusst unter Verschluss und würden sie so gewichten, dass unliebsame Parteien wie Republikaner und AfD immer weit unter 5 Prozent blieben. Dies würde dann den Effekt haben, dass die Parteien nicht gewählt würden, weil die breiten Wählerschichten Angst hätten, ihre Stimmen zu vergeuden.

Ähnlich argumentiert heute Bernd Lucke in einem Interview mit dem Handelsblatt. Die Meinungsforschungsinstitute wie Forsa und Allensbach würden die AfD herunterrechnen:

„Er habe für seinen Vorwurf ‚eindeutige Hinweise von Mitarbeitern der Wahlforscher‘, sagte Lucke. ‚In den Rohdaten von Allensbach und Forsa liegen wir deutlich über fünf Prozent.’“ (AfD-Chef Bernd Lucke: „Es gibt ein Problem mit den Meinungsumfragen“ Handelsblatt, 30.08.2013)

Mag sein, kann aber auch ein Trick sein, sich wieder in die Schlagzeilen zu katapultieren. Denn es gibt auch Meinungsforschungsinstitute, die die Ergebnisse mit und ohne Gewichtung darstellen:

Bei beiden Meinungsforschungsinstituten decken sich die gewichteten mit den nicht gewichteten Daten: Die AfD liegt unter der 5%-Marke.

Die Reaktion von Forsa und Allensbach: „AfD-Chef Lucke spinnt hochgradig“ (Handelsblatt). In den Rohdaten würde die AfD unter 5 Prozent liegen.

35 Kommentare

Comments RSS
  1. Werner Hupperich

    >>“..wurden bei AfD-Anhänger*innen und -Symphatisant*innen Verschwörungstheorien immer lauter. Zuletzt schrieb der rechtslibertäre Herausgeber der eigentümlich frei, André Lichtschlag, einen entsprechenden Artikel.“<<

    Darauf scheinen mir die eigentümlich (Merk-?) Befreiten ausgesprochen spezialisiert. Man beachte die Artikel zur "Rot-Grünen, kommunistischen [!] Weltverschwörung" seitens Lichtschlag Dunstkreises im Kontext des Klimawandels, so wie die paranoiden Verschwörungstheorien nebst Anfeindungen gleich gegen die gesamte Plattform der Wikipedia im Zusammenhang mit Frau Prof. Karin Priesters wissenschaftlicher Zuordnung von "Eigentümlich Frei" zu rechtsextremistischen Zirkeln. Man beachte insbesondere den Diskussionsteil (inkl. dessen Archiven) auf Wikipedia zum Artikel "eigentümlich frei": http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Eigent%C3%BCmlich_frei/Archiv/4

    Eine spannende Frage ist, wie wohl die Apologeten des Libertarismus mit den "Verschwörern" (hier: Synonym für "Anderdenkende") praktisch zu verfahren trachten würden, stünden ihnen denn nur die zu deren Verfolgung und Eliminierung nötigen Machtstrukturen zur Verfügung. Der vor schierem Hass triefende Sermon, welcher seitens dieser Sorte "Freiheitsliebender" gegenüber ihren politischen Gegnern abgesondert wird, lässt in dieser Hinsicht das Schlimmste befürchten.

    Aber was wäre auch anderes zu erwarten? Wo sachliche Argumente fehlen, geht's dann eben über Unsachlichkeiten auf direktem Wege zu Irrationalität. Somit sind die Verschwörungstheorien nur logische Konsequenz beharrlicher Realitätsverweigerung. Wer das Versagen der eigenen Ideologie (oder auch nur bloße Kritik an selbiger) nicht zu ertragen vermag, der verfällt unweigerlich dem Glauben an ominöse, dunkle Mächte, welche Komplotte gegen arme, unschuldige und wehrlose Wirtschaftsliberale schmieden. Überaus ärgerlich dabei ist zudem, dass sogar die "Unsichbare Hand" des Großmeisters Adam Smith den bösen Verschwörern nicht einmal eine kleine Ohrfeige zu versetzen vermag.

    So hocken dann schlussendlich die, die unablässig "Eigenverantwortung" predigen, und dass "Jeder seines eigenen Glückes Schmied" sei, heulend und wimmernd in der Ecke und beklagen sich darüber, wie übel und ungerecht ihnen doch mitgespielt werde.

    Eine im Grunde ziemlich bemitleidenswerte Truppe (nicht, dass ich Mitleid für diese Leute empfände)..

    Mit freundlichen Grüßen,
    Werner Hupperich

    • Petra

      ich mit ihnen auch nicht, herr hupperich. sie scheinen aber das sehr zu lieben was die etablierten aus der brd gemacht haben.
      einen schönen tag wünsche ich trotzdem

      • Ein Besorgter

        Ganz Ihrer Meinung, wo sind wir hingekommen……

      • Werner Hupperich

        >>Deutschland schafft sich ab und Viele scheinen es gut zu finden.<<

        Naja, der Planet wird's wohl so gerade noch verkraften. Zumal ihm in der Vergangenheit ohne Deutsche so einiges an Problemen erspart geblieben wäre..

        MfG
        Werner Hupperich

  2. Ich

    Hallo Herr Kemper, als ich ihren Artikel gelesen habe, stieg ein Würgereiz in mir auf! Die AfD ist weder eechtspopulistisch noch in anderer Richtung extrem einzustufen, sondern eine Partei die uns, dem deutschen Volk aus der Seele spricht und keine amerikanische, oder eurokratische Agenda verfolgt, die uns alle versklavt!
    Sie sollten sich schämen so etwas zu verbreiten!

    Ein wahrheitsliebender Mitbürger!

  3. Werner Hupperich

    >>“Die AfD ist [.. ..] eine Partei die uns, dem deutschen Volk aus der Seele spricht“<<

    Wer genau bitte soll unter "uns" zu verstehen sein? Das "Deutsche Volk" ist mir da eine viel zu abstrakte Umschreibung. Die "Gesamtheit aller Individuen mit deutscher Staatsbürgerschaft" kann ja schwerlich gemeint sein – sonst wäre der AfD ein konkurrenzloser Wahlsieg ja bereits jetzt kaum mehr streitig zu machen.

    Also: Wem konkret spricht diese Partei Ihrer Meinung nach "aus der Seele"?

    MfG
    Werner Hupperich

    PS: Da haben Sie aber echt Glück, dass keinem Extremismusforscher jemals auch nur im Entferntesten in den Sinn käme, völkischen Nationalismus als Indikator für rechtspopulistische Agitation zu werten..

  4. Jens Dammann

    Hallo Herr Kemper,
    Sie sind soweit von der politischen Realität entfernt, dass es sich kaum lohnt Sie einzufangen! Träumen Sie weiter am 22.9. wissen wir mehr! Wir sollten genüsslich das Ergebnis abwarten. Danach können Sie Ihr ganzes Meinungsspektrum nachkalibrieren!
    Have fun

    • Andreas Kemper

      Ich lese aus ihrem Kommentar, dass unsere politischen Realitäten weit voneinander entfernt sind. Was versichert Sie, dass ihre Realität die richtige sei? Wie sieht Ihr Realtitätscheck aus?

  5. Hannelore

    Lieber Herr Kemper! Ich lese aus allen Ihren Artikeln, dass unsere politischen Realitäten sehr weit voneinander entfernt sind. Sie wissen (da Ihr Studium noch nicht lange beendet ist) besser als ich, Realität ist eine Frage der Wahrnehmung in einer konstruktivistischen Welt. Die Kunst ist es zu verstehen wie der Andere tickt. Sobald allerdings psychotische Züge anzutreffen sind, ist nichts mehr zu retten. Ich bin mir bei Ihnen nicht sicher. Sie sollten, sofern Ihnen möglich, über den Tellerrand schauen. Ein rethorisch so gescheiter Kerl wie Sie könnte sich ja mal gegen Zwangsehen von Kindern, die in der Hochzeitsnacht im Alter von 8 Jahre versterben einsetzen. Oder haben Sie auch hierfür, irgendwie, ein Verständnis? Ihre linksradikalen Theorien über die böse AFD jedenfalls, sind antidemokratisch und hetzerisch!

    • Andreas Kemper

      Ich befasse mich hauptsächlich mit Problemen hier in Deutschland, in der Höhle des Löwen. Denn ich wüsste gar nicht wo ich anfangen sollte mich mit Problemen außerhalb Deutschlands zu befassen. Wieviele Kinder verhungern oder sterben an heilbaren Krankheiten oder werden erschossen? Die Probleme würde ich wahrscheinlich nur vor Ort verstehen und sie würden dann doch in der einen oder anderen Weise auf die reichen Industriestaaten zurückweisen und die Leute vor Ort würden mir sagen, ich müsste in Deutschland etwas ändern. Daher befasse ich mich lieber mit den Problemen vor Ort, als zum Beispiel mit der AfD.

      • Hannelore

        Das ist sehr schade. Die AFD ist kein Problem sondern eine legitime Partei. Sie versuchen den Lesern ein Bild zu vermitteln welches in meiner Wahrnehmung ins linksradikale Lager gehört und meinerseits wie die rechtsradikalen antidemokratischen Meinungsmanipulierer in einem Suppentopf gehören. Mir ist klar dass Sie damit Geld versienen. Aber bedenken Sie in dem der AFD Demokratiefeindlichkeit Ihrerseits vorgeworfen wird und dafür keine Belege haben außer einzelne Trojaner dem braunen Lager entwichen nennen können, stärken Sie zurecht die AFD. Sie wollen sich in der „Höhle des Löwen“ bewegen? Gut! Rechte in der CDU, Steuerbetrüger und Vetternwirtschaft bei Linke, Grünen SPD, CDU und CSU sowie FDP. Schlägertruppen der Grünen und Linken in Göttingen, bei Ihnen in Münster und Hamburg. Aber die AFD?! Ist doch noch garnicht …… eher ein Kätzchen „24 Wochen alt“ Schreiben Sie uns Lesern doch mal von den Löwen! Gysi unds eine Vortragshonorare z.B., Altlasten der Grünen wo Pädophilie-Anhänger noch heute im Amt sind! Zeigen Sie uns Lesern wie mutig Sie sind Herr Kemper. Oder fließen die Taler gerade aus den genannten Kanälen?

      • Andreas Kemper

        Bitte überlegen sie doch mal, in welchen Räumen meine Veranstaltungen stattfinden und wo die Tagungen und Veranstaltungen der Zivilen Koalition stattfinden. Ein Hörsaal oder ein Kneipenhinterraum oder ein Raum im DGB-Orsthaus kostet nichts. Die Zivile Koalition machte ihre Tagungen hingegen im Fürstensaal der Bayerischen Hofes in München. Überlegen Sie doch bitte, wo das Geld sitzt und wer Geld für Kampagnen bezahlen kann. So und jetzt fragen sie bitte die Zivile Koalition, wo sie das Geld her hat.

        Zur Demokratiefeindlichkeit der AfD ist alles gesagt und alles bestens belegt. Ich kann noch so oft die Belege wiederholen, sie werden nicht zur Kenntnis genommen. Konrad Adam hat für die Forderung argumentiert den Arbeitslosen das Wahlrecht zu entziehen. Diese Forderung stammt von der Redaktion des Magazins eigentümlich frei, zu deren Autoren auch Konrad Adam und viele andere promimente Politiker der AfD zählen. Eigentümlich frei macht einen vermeintlichen Widerspruch von Demokratie und Freiheit aus und positioniert sich für die Freiheit und gegen die Demokratie. Das ist ein bekannter Standpunkt von Hayekanern und keineswegs nur eine Provokation. Und Adam ist die zentrale Figur der Afd (neben Lucke) und er steht mit seiner demokratiefeindlichen Position nicht alleine, nehmen Sie doch bitte die Verlautbarungen von Roland Vaubel, Jörn Kruse, Hermann Behrendt, Wolfgang Hübner und Hans-Olaf Henkel zur Kenntnis.

    • Werner Hupperich

      „Als wenn es da nichts Wichtigeres gäbe“ – das letzte Aufgebot der Argumentationslosen.

      Im Übrigen scheinen sie den Konstruktivismus nicht verstanden zu haben. Sonst wäre Ihnen klar, dass Ihre „Realität“ ebenso ein (gutes oder mieses) Konstrukt ist, wie jene „Realität“ anderer Leute. Wovon Sie reden, ist nicht Kontruktivismus, sondern _Glauben_. Bekanntlich – nach Nietzsche – nichts anders als die „Angewöhnung geistiger Grundsätze ohne Gründe“.

      MfG
      Werner Hupperich

    • 19camerata44

      Auch wenn Herr Lucke oft genug in den unterschiedlichen Foren aufgefordert wurde, sich von dem Rechtspopulisten Schachtschneider zu trennen, wird bei allen Kommentaren der AfD diese „Personalie“ ignoriert. Wenn in einer PK am 18.3.2013 Fr.Petry vorgehalten wird, dass der Mitinitiator u.Unterstützer Schachtschneider bei der NPD referiert hat und ihre Antwort lapidar lautet, man werde Schachtschn. nicht vorschreiben, wo er referiert, dann ist doch wohl die Frage erlaubt, wie „nah“ sich die AfD und die NPD sind? Dort wurde doch schon über die gemeinsame Schnittmenge diskutiert und nicht über das Wetter! Im übrigen wird die Analyse nach der Wahl ergeben, wie viele rechtextreme Wähler bei der AfD Unterschlupf gefunden haben, weil sie alleine nie die 5%-Hürde überspringen könnten und weil man sich bei gewissen Anschauungen doch sehr ähnlich ist. Die Rechtsextremen tauchen nicht im BT mit Springerstiefeln und Glatze auf, sie erscheinen im feinen Zwirn. Man kann sie nicht mehr unterscheiden.

      • Mehmet Kara

        Bitte bleiben Sie bei Fakten und schreiben keinen Unsinn! Der Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland hat sich eindeutig hierzu geäußert. Nutzen Sie die Suchmaschinen und lesen die zahlreichen Artikel hierzu.

      • Andreas Kemper

        Ich habe nichts gefunden. Sie haben doch sicher einen Link?

  6. Hannelore

    Liebe Herr Hupperich! Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wahrnehmung ist kein Abbild einer bewusstseinsunabhängigen Realität sondern Realität ist für jedes Individuum immer eine Konstruktion aus Sinnesreizen und Gedächtnisleistung. In meiner Realität ist die AFD momentan ein Phänomen, jedoch kein Problem. Bedenklich ist Ihre Aussage „“Als wenn es da nichts Wichtigeres gäbe” – das letzte Aufgebot der Argumentationslosen.“! Mich beschäftigen pädophile bei den Grünen schon sehr! Istdas falsch?

    • Andreas Kemper

      Zitat: „Mich beschäftigen pädophile bei den Grünen schon sehr! Istdas falsch?“ Das ist typisches Derailing, der Versuch, eine Diskussion entgleisen zu lassen. Wir sprechen von der Demokratiefeindlichkeit der AfD, es fehlen Argumente, diese Demokratiefeindlichkeit zu entkräften, also kommt das Scheinargument, „aber bei den Grünen sind Padophile!!!“. Oder „in einem islamischen Staat wurde ein Mädchen ermordet!!!“. Immer schön ablenken. Deraling.

  7. Hannelore

    Das ist so nicht richtig! Ich will keineswegs ablenken und thx god beschäftigen sich auch Nicht-RADIKALE mit der AFD.

    Siehe:
    http://www.freiewelt.net/nachricht/studie-keine-gemeinsamkeiten-zwischen-afd-und-rechtsextremen-10007873/

    Ich kann also nichts entkräften, da es nicht zu ….. gibt! Außer Ihre Radikalen isolierten Gedanken die offen gesagt bedenklich sind und mir Angst machen!

    Nicht Scheinargumente Herr Kemper! Lesen SIe bitte Nachrichten (auch Beitäge die nicht von Ihnen geschrieben sind). Das sind aktuelle Themen Herr Kemper. Haben Sie nur Mut! Verlassen Sie Ihre Welt für ein paar Minuten am Tage und gucken Sie was sonst noch so passiert. Sie werden möglicherweise erkennen dass meine gennaten Themen (LÖWEN Themen) Realität sind und nicht meine Konstruktion.

    • Andreas Kemper

      Das Thema ist „Wahlmanipulationen gegen die AfD?“. Über Gott und die Welt können sie gerne andere Foren vollspammen.

  8. Hannelore

    Wie erwartet! Keine Antworten! Derailing

    Das Thema lautet “Wahlmanipulationen gegen die AfD?”.
    Sie Herr Kemper, verbreiten Lügen und Behauptungen die verfassungwiedrig und antidemokratisch sind, verstecken sich hinter dem Mantel der Meinungsfreiheit und lassen andere Meinungen nicht zu ….
    Das ist Wahlmanipulation

    Ups, habe ja Glück dass Sie nicht meine Indendität kennen. Schlägertruppen der Linken sind ja freilich genügend unterwegs und werden nicht aufgehalten, dank Zensur und eine gewisse Gleichschaltung in der Presse von Radikalen wie Sie einer sind!

    Die Fragen die Sie nicht beantwortet haben sind für mich nun alle erwartungsgemäß beantwortet

    Vielen Dank

    Ihre Hannelore

    • Andreas Kemper

      Welche Fragen? Egal. Vielen Dank und Tschüss

  9. Ein Besorgter

    Ganz Ihrer Meinung, Hannelore.Deutschland schafft sich ab und Viele scheinen es gut zu finden.

  10. Mo

    Die Methodik und Rhetorik der AfD und ähnlicher Konsorten ist erstaunlich durchsichtig, aber leider auch erstaunlich wirksam.

    Man nehme nur mal „Hannelore“, der Derailing vorgeworfen wird. Und die Reaktion darauf ist, diesen Begriff aufzunehmen, weiter abzulenken und andere Themen einzuwerfen, und als diese, da nicht Gegenstand der Diskussion, nicht beantwortet werden, gleich das Neugelernte aus dem Hut zuziehen und ablenkenderweise Ablenkung vorzuwerfen.

    Mein Problem dabei ist, sei es nun diese Rhetorik oder vermeindliche Verschwörungstheorien gegenüber Wahlforschern, oder die Aussage, man spreche für den Großteil des Volkes, oder man wäre eine große Masse an Personen, oder oder oder…
    Glauben die Leute dies dabei? Oder sind sie gezielt provokativ und manipulativ? Gibt es vielleicht 3/4 vom ersten Schlag und 1/4 vom zweiten, welches den ersten wiederrum anstachelt?

    Im Grunde hilft hier – wenn überhaupt noch – Aufklärung. Auch darüber, dass ein Satz, der mit „Ich bin ja kein Rassist/nicht gegen Ausländer/nicht gegen den Islam, ABER…“ beginnt, immer sehr problematisch und oft eben rassistisch/gegen Ausländer/anti-islamisch ist.
    Statt zu argumentieren mit Aussagen wie „In xxx wurde eine Kirche verbrannt/jemand wegen der Religion angegriffen/etc, und hier bekommt man Probleme wenn man nur was gegen yyy sagt…“ sollte man doch froh darüber sein, in einem Land zu leben, wo dieser Hass, diese Problematik nicht in der Form existent ist, und GEGEN Vorurteile und Bestrebungen, die eine Entwicklung in unschöne Zustände vorantreiben, indem Intoleranzen und Wut gesäht werden, vorgehen.

    • Mehmet Kara

      Dieser verbale Erguss ist wirklich bemerkenswert! Trotzdem ändert es nichts daran dass diese linksradikalen Demokratie feindliche Methoden ohne Scheu anwenden. Wir hatten in Deutschland in den zwanziger dreißiger Jahren ähnliche Auswüchse wie heute durch Linksradikale. Und wieder schaut ein ganzes Volk nur zu und lässt es über sich geschehen. Zum Thema Wahlmanipulation möchte ich hinzufügen dass selbst der Chef von Forsa sich nicht sicher ist welche Daten er dort genau publiziert! Dies können Sie in den Medien nachlesen! Die Alternative für Deutschland gehört weder ins links noch rechts radikale Lager und ich glaube inzwischen ich werde sie wählen. Vielen Dank Herr Kemper. Sie erinnern mich an einen Wärmetauscher wo lediglich heiße Luft heraus kommt. Verschwörungstheorien Ihrerseits über braune Mitgliedschaften in der Alternative für Deutschland und möglicherweise auch noch Islamfeindlichkeit lassen mich lächeln. Ich bin übrigens in Deutschland geboren und stolz darauf Deutscher sein zu dürfen.

      • Werner Hupperich

        >>Ich bin übrigens in Deutschland geboren und stolz darauf Deutscher sein zu dürfen.<<

        Worauf genau vermeinen Sie da stolz sein zu können bzw. wie äußert sich Ihr Stolz im Alltag?

        Ich frag' bloß deswegen, weil da mal einer, der auf den ersten Blick eigentlich recht gut in die AfD-Wählerzielgruppe zu passen scheint – aus begütertem Hause stammand, "hier geboren", intelligent, staatsidealistisch, Hegel gegenüber antagonistisch eingestellt – sich zum Nationalstolz dereinst wie folgt positionierte:

        "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen."

        MfG
        Werner Hupperich

  11. Johanna

    Sehr geehrte Damen und Herren! Ich befürchte das das einzige Ablenkungsmanöver hier kommt von Herrn Kemper und seinen linken Truppen aus! Bekomme Angst und fürchte um unsere Demokratie!!

  12. Hannelore

    Herr Kemper hat mal wieder ein Buch geschrieben und muss selbstverständlich diese Position die er vertritt weiter vertreten. Ansonsten verkauft sich dieses Märchen über die Alternative für Deutschland nur schlecht. Da wir, die Steuerzahler, sein Studium finanziert haben und sonstige Leistungen die er in Anspruch genommen hat ebenfalls finanzieren mussten, finde ich es gut dass er endlich ein paar Taler verdient! Immerhin hat er bis ins hohe Alter studiert. Es sind schon lange keine Märchen erschienen die man seinen Kindern vorlesen kann. Man muss gestehen dass Herr Kemper ein ausgezeichneter Schreiber ist. Man wünsche sich manchmal ein wenig mehr …..

  13. Mehmet Kara

    Warum Zensur? Meiner Beiträge wurden gelöscht! Sicher nicht Pro Kemper gewesen!!!!!

  14. Dirk Kleinhenz

    Ich kann bis heute nicht verstehen warum man sich ständig an diese nichtssagenden Umfragen klammert. Besonders die von den Blockflöten in Auftrag gegebenen. Die wahre Meinung läuft auf der Straße rum. Und das sind ca. 60 Mio. Wahlberechtigte und nicht 2.500 Befragte in einen gewissen Zeitraum wie bei Forsa z.B. befragt werden. Ich will auch schon seit 20 Jahren von Beruf Millionär werden. Hat es geklappt ? Nee ! Bin ich deswegen traurig ? Nee! Am 22.09. ist der Tag der Wahrheit und nicht vorher.

  15. alex

    Zuerst mal ich war früher CDU Wähler,Aber was jetzt bei den Alt-Parteien abläuft ist Hochverrat.
    Und zwar deshalb:Die EU bzw das EU-Parlament und vor allem die LOBBIISTEN entscheiden immer mehr nach IHRER Nase.
    Beispiele
    E10 Biosprit -Bürger ZWINGEN
    Glühlampenverbot-daGewinnmarge der Lobby zu gering ist,umweltschutz kanns nicht sein-Quecksilber E-Schrott,
    NEFZ Mogelverbrauch und daraus berechneter CO2 Ausstoß- Autolobby will SUV´s als Umweltengel.Während kompaktwagen mit billigen 3Zylinderturbos an das Volk gebracht werden dürfen SUV (Gewichtsklasse über 1,7Tonnen ) V6,V8 Motoren haben.
    Zusätzlich Energieeffizienzlabel nach Gewicht und Manipulation der Zulassungsordnung!!!
    Klimaanlagen mit Killerkältemittel-Frankreich hat schon 200mrd Euro in China investiert,daher wird das durchgeprügelt!!!
    Die Abstimmung im EU Parlament,Galaabende,Bruch usw.von Lobbiisten
    ,und das Kreuz muß an diese Stelle Aufforderung zur Abstimmung..
    Wer ist hier Rechts bzw.FASCHISTISCH-Die EU,sie ist eine Wirtschaftdiktatur….
    Zusätzlich noch Gleichschaltung der Medien,Prügeltrupps-Weimarer Republik,da stehen wir jetzt.
    Wird wahrscheinlich zensiert-Unterstützt aber meine Meinung des Mainstream,von daher habe ich nicht umsonst geschrieben…

    • Andreas Kemper

      Glühlampen-Hochverrat!!! Einseinself
      Auf deutschen Boden sollte nie wieder eine Glühlampe ausgehen!!!
      Auf, auf, ihr Glühlampen-Revoluzzer!!!
      Für den Erhalt des deutschen Blaulichts!!!
      Für das deutsche Tatütataa gegen Multikulti-Umsirenung!!!
      Den Roten wird ein blaues Wunder glühn!!!
      Eins, zwei, drei – danke, Blauizei!!!
      Und jetzt alle!!! Heute blau und morgen blau und übermorgen…

  16. Uli

    „Glühlampen-Hochverrat!!! Einseinself
    Auf deutschen Boden sollte nie wieder eine Glühlampe ausgehen!!!
    Auf, auf, ihr Glühlampen-Revoluzzer!!!
    Für den Erhalt des deutschen Blaulichts!!!
    Für das deutsche Tatütataa gegen Multikulti-Umsirenung!!!
    Den Roten wird ein blaues Wunder glühn!!!
    Eins, zwei, drei – danke, Blauizei!!!
    Und jetzt alle!!! Heute blau und morgen blau und übermorgen…“

    Dazu fällt mir Ghandis Zitat

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du“ ein.

    „Mag sein, kann aber auch ein Trick sein, sich wieder in die Schlagzeilen zu katapultieren.“

    Ja, mag sein….!?

    • Andreas Kemper

      Müsste hier nicht ein Rückschritt konstatiert werden: Erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann lachen sie wieder über dich… 😉

  17. Ein Besorgter

    Was würde Herr Kemper nur ohne die AfD tun?Scheint ja sein ganzer Lebensinhalt zu sein gegen diese Partei zu hetzen. In einer Demokratie muss auch so eine Partei möglich sein.Man könnte meinen,man befindet sich in der ehemaligen DDR.Da wurde im gleichen Wortlaut gegen Andersdenkende vorgegangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: