Bernd Lucke verlässt die AfD – Neustart2015

· Allgemein

Bernd Lucke wird am Freitag zusammen mit der Europa-Abgeordneten und Landessprecherin der AfD Schleswig-Holstein die AfD verlassen. In seinem Schreiben wies er zudem auf eine Gruppe hin, die sich unter http://www.neustart2015.de sammelt.

Es heißt dort:

„Die AfD hätte diese Alternative sein können. Aber seit dem Essener Parteitag ist die AfD in die Hand von Demagogen und Wutbürgern gefallen, die mit offen islamfeindlichen, antiwestlichen, nationalistischen und latent ausländerfeindlichen Parolen Stimmung machen. Das widert uns an. Deshalb haben wir die AfD verlassen. Wir möchten alle redlichen, anständigen AfD-Mitglieder bitten, es uns gleich zu tun. Der Massenaustritt der letzten Tage spricht eine deutliche Sprache: Die AfD ist verloren.“

Aus dieser Sammlungsbewegung könnte eine neue Partei entstehen. Bislang sind in der Gruppe der Erstunterzeichner keine prominenten AfDler*innen. Allerdings zeichnet sich im Impressum der Seite Neustart2015.de der Weckruf 2015 bzw. Ulrike Trebesisus für die Website verantwortlich. Dies und der Hinweis von Bernd Lucke auf die Seite scheinen ein Hinweis darauf zu sein, dass es sich nicht nur um eine Initiative „aus der zweiten Reihe“ handelt.

Bis Dienstag Mittag hätten offiziell um die 600 Personen die Partei verlassen. Laut Neustart2015 hätten bereits 2000 Parteimitglieder ihren Austritt bekundet. Konkret haben die fünf EU-Parlamentarier*innen Lucke, Kölmel, Trebesisus, Henkel und Starbatty das Verlassen der AfD angekündigt. Außerdem will das ehemalige Bundesvorstandsmitglied Brüdigam, der bisherige Landesvorsitzende aus Rheinland-Pfalz, Zimmermann, und der Landesvorsitzende Schäfer aus Bremen die Partei verlassen.

7 Kommentare

Comments RSS
  1. Mike

    Die Facebookseite ist ein Fake/Satire. Allein die Selbstbeschreibung zeigt das: „Wir haben die AfD verlassen, um eine politisch aufgeweichte Kleinstpartei zu gründen. Wir wollen den Euro reformieren und die EU bürgernäher machen, oderso“ Aber sowas kann einem bei solch‘ hektischen Ereignissen schon mal passieren.

    • Andreas Kemper

      Ja, danke für den Hinweis. Als ich den Artikel schreib, war die Fake-Facebookseite erst 5 Minuten alt und es war noch nicht zu erkennen, dass es sich um ein Fake handelte. Ich hatte gedacht, ich hätte den Link schon rausgenommen, hab ihn aber versehentlich doch drin gelassen. Inzwischen gibt es eine echte Facebookseite zum Neustart.

  2. Sammler

    Eine vorläufige Liste der bisher Ausgetretenen und derer, die das für die nächsten Tage angekündigt haben. Aufgeführt werden nur hohe FunktionsträgerInnen wie Abgeordnete, (ehemalige) Landesvorsitzende, (ehemalige) Bundesvorstandsmitglieder. Ich schätze diesen Personenkreis auf um die 80 – davon sind bis jetzt 17 ausgetreten. Das macht gute 20 %.

    Bernd Lucke (Ex-Bundesvorsitzender, EU-Abgeordneter)
    Hans-Olaf Henkel (Ex-BuVo-Mitglied, EU-Abgeordneter)
    Alexander Dilger (Ex-Landesvorsitzender NRW)
    Joachim Starbatty (EU-Abgeordneter)
    Ulrike Trebesius (Landesvorsitzende Schl.-Holstein, EU-Abg.)
    Bernd Kölmel (Landesvorsitzender BaWü, EU-Abg.)
    Uwe Zimmermann (Landesvorsitzender Rheinl.-Pfalz)
    Patricia Casale (Ex-BuVo-Mitglied)
    Dagmar Metzger (Ex-Pressesprecherin, Ex-koopt. BuVo-Mitglied)
    Ronald Geiger (Initiator des – untersagten – Mitgliederentscheids)
    Franz Wagner (Ex-Präsident des Bundesschiedsgerichts)
    Siegfried Gentele (Abgeordneter in Thüringen)
    Verena Brüdigam (Ex-BuVo-Mitglied)
    Christian Schäfer (Landesvorsitzender Bremen, Abg. in Bremen)
    Piet Leidreiter (Ex-Bundesschatzmeister, Abg. in Bremen)
    Klaus Remkes (Abgeordneter in Bremen)
    Susanne Gruber (Ex-Landesvorsitzende Hessen)

    • Andreas Kemper

      Danke für Liste! Hinzu kommen Unternehmer, die ausgetreten sind, wie beispielsweise Hans Wall, der bereits angekündigt hat, in einer neuen Partei mitzumachen. Der Familienunternehmer Heinrich Weiss (Ex-BDI-Chef) will allerdings vorerst in der AfD bleiben.

  3. MK

    Das Bernd Kölmel austritt, war klar. Er hatte schon immer was gegen die sehr konservativ (nennen wir es mal so) geprägte Baden-Württembergische AFD.

  4. PSteele

    Nach den Weckruf-Infos auf Twitter waren es gestern 2700 Austritte und weitere 3200 in Bearbeitung/Vorbereitung.

  5. PSteele

    Hinzuzufügen ist die BPT-Info, dass bei den 20k Mitgliedern der AfD total unklar ist, wie viele davon überhaupt jemals Beiträge gezahlt haben. Mahnwesen soll nicht wirklich existieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: